zum Inhalt
Kiefergelenksbehandlung
 

KiefergelenksbehandlungKiefergelenksbehandlung

Laut Statistik leiden 70% der berufstätigen Erwachsenen an Beschwerden im Craniomandibulärem Bereich z.B. Migräne, Verspannungen, Tinnitus und anders. Es ist ein komplexes Thema das fast immer mehrere Fachbereiche betrifft. Der Zahnarzt kann, mit der sogenannten Funktionstherapie oder Kiefergelenksbehandlung, in vielen Fällen helfen. Die Beziehung der Zähen und Kiefer zueinander ist ausschlaggebend für das Gleichgewicht der Muskel, Nerven und Schädelknochen. Diese Situation wird durch eine Funktionsanalyse überprüft und falls Unregelmäßigkeiten diagnostiziert werden folgt eine individuelle Behandlung.

Unregelmäßigkeiten können sein:

  • Fehlstellung der Zähne
  • Knirschen
  • Pressen
  • zu hohe oder zu tiefe Füllungen, Kronen usw.

Therapie kann sein:

  • Einfach bis komplizierte Schiene, die den Biss entlasten
  • Einschleifen der Störstellen
  • Erneuerung der insuffizienten Füllungen und Kronen
  • Einbindung weiterer Fachkollegen z.B. Physiotherapeuten , Kieferorthopäden, Masseure

Bei der Erstellung einer neuen Versorgung wird die Kaufläche genau nach diesen Kriterien gestaltet. Es werden spezielle Messverfahren angewendet mit denen die individuelle Situation errechnet wird. (Gesichtsbogen, individuell einstellbare Artikulatoren, Centrikplatten usw.)

Hugo-Weiss-Straße 3|81827 München|Tel.: 0 89/43 77 75 5-0|Kontakt
Webdesign