zum Inhalt
Bleaching
 

BleachingBleaching

vor und nach dem Bleichen

Sanftes Bleichen

Studien zufolge sind weiße Zähne ein Erfolgsfaktor in Beruf und im Privatleben. Wir wissen aus unserer eigenen Erfahrung, dass sich vor allem beruflich engagierte Menschen ihre Zähne aufhellen lassen.

Das Bleichen, auch Bleaching genannt, beginnt mit einer umfassenden Mundhygienesitzung.  Oberflächliche Spuren werden dabei entfernt. Das Bleichen sorgt danach dafür, dass die Zähne wieder in ihrer ursprünglichen Farbe strahlen. Am Ende der Sitzung sanieren wir noch alle undichten Füllungen.

Aufhellung gesunder Zähne

Diese Form der Aufhellung ist eine der beliebtesten und einfachsten Maßnahmen in der ästhetischen Zahnmedizin. Völlig schmerzfrei können in der Praxis oder auch bei Ihnen daheim die Zähne um einige Nuancen aufgehellt werden. Wichtig dabei ist aber immer eine realistische Zielsetzung!

Bleichen abgestorbener Zähne

Auch abgestorbene oder wurzelbehandelte Zähne, die grau geworden sind, können gebleicht werden. Das Ziel ist eine Angleichung an die Farbe der Nachbarzähne.

Der Vorgang beginnt mit der Entfernung alter Zahnfüllungen und einer gründlichen Reinigung. Dann wird das Bleichmittel aufgetragen und die Zahnkrone verschlossen. Am Ende wird das Mittel wieder entfernt und der Zahn mit einer zahnfarbenen Füllung versehen.

Bitte beachten!

Im Laufe der Zeit dunkeln die gebleichten Zähne (vor allem durch Farbstoffe in Nahrungs- und Genussmitteln) wieder nach. Eine Folgebehandlung wäre dann nötig. Das Bleichen von Kronen und Füllungen ist nicht möglich. Ihre Füllungen müssen dicht sein.

Hugo-Weiss-Straße 3|81827 München|Tel.: 0 89/43 77 75 5-0|Kontakt
Webdesign